Kurz vor Ostern wird geratscht…

Cool! Heuer sind schon zwei unserer drei Kinder ratschen. Dieser schöne Brauch soll Menschen daran erinnern, dass Ostern ist. Und das laute hölzern klingende Rattern der Ratschen soll das Läuten der Glocken ersetzen – und auf die Abwesenheit der Kirchenglocken hinweisen, die ja der Redensart nach von der Gründonnerstags-Feier bis zur Auferstehungs-Feier „nach Rom fliegen“.

Den Kindern macht das Ratschen großen Spaß, auch wenn sie an zwei Tagen schon ganz Früh am Morgen unterwegs waren und es am Karfreitag auch ziemlich kalt war… Und mich erinnert es an meine Kindheit, als wir in Gerasdorf als Ministranten alljährlich Ratschen waren. Ich war ziemlich oft mit Roman Scheider unterwegs. Das waren Zeiten… 😉

Ihr/Dein/Euer
Lukas Mandl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s