Der Rathaus-Umbau rückt immer näher

20150522_082323

Heute hat wie im Arbeitsprogramm der Stadtregierung das Team „Rathaus-Neu“ getagt. Dem Team gehören Bürgermeister Alexander Vojta, Bürgermeister-Stv. Horst Raub, Stadtrat Johann Schneider, Gemeinderätin Doris Dulmovits, Gemeinderat Roman Scheider, Rudi Wammerl und ich an, wobei Roman Scheider heute aus beruflichen Gründen entschuldigt war.

Zum heutigen Team-Meeting sind auch der Stadtamtsdirektor, der Obmann der Personalvertretung und der durchführende Architekt gekommen. Es freut mich riesig, dass über die allermeisten und allerwichtigsten Punkte Einigkeit hergestellt werden konnte, und dass es für alle anderen Punkte ein gemeinsames Nachdenken und sicher bald endgültige Vorschläge geben wird. Ich danke allen Beteiligten für ihre sachliche und konstruktive Mitwirkung!

In der für 3. Juni anberaumten Sitzung des Baubeirates, für den wir im Gemeinderat Vertreter aller Parteien sowie der Stadtverwaltung und der Personalvertretung nominiert haben, soll es konkrete Beschlüsse geben. In einer Versammlung mit den Kolleginnen und Kollegen in der Stadtverwaltung am 8. Juni sollen die Ergebnisse präsentiert werden. Außerdem werden im Gemeinderat und seinen Gremien die Rathaus-relevanten Themen behandelt und entsprechende Beschlüsse gefasst.

Das Ziel ist und bleibt, dass es für dieses Projekt, am dem schon lange gearbeitet wird, noch heuer einen Spatenstich gibt. Landeshauptmann Erwin Pröll hat uns 400.000 Euro Unterstützung für das neue Rathaus, in dem besonders das moderne Bürgerservice und gute Arbeitsbedingungen für die Belegschaft im Vordergrund stehen werden, zugesagt.

Ihr/Dein/Euer
Lukas Mandl

Ein Gedanke zu “Der Rathaus-Umbau rückt immer näher

  1. Das Projekt kann man nur unterstützen. Es ist wirklich unzumutbar so arbeiten zu müssen. Die MAB „ersticken“ in Ablagen und Überbelegung, trotzdem bringen alle immer ihre Leistung! Ich wünsche allen, die dort arbeiten müssen das Allerbeste für den neuen Arbeitsplatz. Vor allem Luft zum Atmen, denn die techn. Geräte gehören nicht in so ein kleines Büro. Durch das Verstellen mit Kästen und Geräten bleibt kaum Luft für ein freundliches Arbeiten. Ich bin schon ganz neugierig wie es danach aussehen wird. Ich wünsche demarbeitenden Personal und natürlich auch dem Hoheitspersonal ein helles, Klima angepasstes, bequemes, d.h. jeder Mitarbeiter seinen Bereich mit bedacht auf sein Umfeld, sowie unserem Herrn Bürgermeister, Herrn Vizebürgermeister ein schöneres größeres Büro, denn beim jetzigen Raum habe ich mich erschreckt (das war nicht wirklich würdig). Andererseits benötigt man halt immer viel Geld für solche Dinge jedoch kein Mensch kann gute Arbeit machen wenn er nicht den dafür notwendigen Arbeitsplatz dafür hat. Viel Freude bei den Planungen und wie gesagt ich freue mich schon das „Neue Rathaus“ dann besuchen zu können.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s