Fakten für die FPÖ

2015 einladung ruf

Ich habe den Klubsprecher-Stellvertreter der FP, Dietmar Ruf, dazu eingeladen, sich selbst in der Landesregierung über die Kriegsflüchtlings-Problematik in Österreich und in Niederösterreich zu informieren, und auch alle Fragen zu stellen, die er gerne stellen möchte. – Denn die FP behauptet alle paar Wochen, in Gerasdorf sei ein Heim für Asylantinnen und Asylanten geplant, die Stadtregierung und speziell ich als Abgeordneter würden darüber aber nicht informieren usw. usf.!

Tatsache ist aber, dass nichts geplant ist, dass ich die Lage aber genau beobachte und selbstverständlich wie immer sofort informiere, wenn sich etwas tun sollte. Alles andere sind Falschinformationen. – Da ich aber an den Wert von Transparenz und Kommunikation glaube, würde ich es gut finden, würde Dietmar Ruf aus erster Hand erfragen, wie die Lage ist. Deshalb habe ich ihn eingeladen.

Es freut mich, dass er mittlerweile die Einladung angenommen hat und wir bereits einen Termin suchen. (Selbstverständlich habe ich die Einladung auch an die Klubsprecher aller Gemeinderats-Parteien in Kopie geschickt. Es soll jedes Gemeinderats-Mitglied die Gelegenheit haben, auch mitzukommen.) Hier die Einladung an Dietmar Ruf im Wortlaut:

Sehr geehrer Herr Stadtrat,
lieber Didi!

Wie mündlich angekündigt spreche ich folgende Einladung speziell für Dich aus, aber selbstverständlich ist jedes Gemeinderats-Mitglied herzlich eingeladen, mitzukommen, daher schicke ich diese Nachricht CC auch an Bgm. Vojta und die Klubsprecher der Gemeinderats-Parteien:

Du hast mit der FPÖ immer wieder thematisiert, dass in Gerasdorf ein Asylheim angesiedelt würde und dass die Stadtregierung darüber bescheid wüsste, aber nicht informieren würde. – Ich habe schon öfter betont, dass ich die Lage genau und engmaschig beobachte und sofort öffentlich informieren würde, würde es tatsächlich ein Projekt geben, das auch nur theoretisch kommen könnte.

Dennoch hast Du in der jüngsten Nummer der „Rundschau“ mich aufgefordert, „zu handeln“. Solche Forderungen zu stellen ist Dein gutes Recht und ich habe kein Problem damit. – Es ist aber Tatsache, dass mehr als die laufende Beobachtung der Entwicklungen und die jederzeitige Bereitschaft zu Information gar nicht möglich ist, und auch nicht sinnvoll wäre.

In diesem Sinne lade ich Dich herzilch ein, mich zum zuständigen Spitzenbeamten der NÖ Landesregierung zu begleiten und alle Fragen zu stellen, die Du hast, und alle Informationen zu bekommen, die Gerasdorf zum Thema Kriegsflüchtlinge betreffen. Dann kannst Du Dich selbst davon überzeugen, dass es nur eine Wirklichkeit gibt, nämlich die wirkliche, und dass ich über diese Wirklichkeit bisher, jetzt und auch in Zukunft informiere. Ich habe das vorgestern auch mit dem Zuständigen vorbesprochen.

Ich freue mich darüber, dass Du im persönlichen Gespräch Ja gesagt hast zu meiner Einladung. In diesem Sinne schlage ich Dir gleich einige Termine vor, die sich in St. Pölten anbieten würden. Vielleicht klappt ja einer von denen bei Dir. Das wäre schön. Wie gesagt könnens ich auch alle anderen interessierten Gemeinderats-Mitglieder melden, wenn sie teilnehmen möchten: (Wenn keiner dieser Termine klappt, finden wir sicher einen anderen, auch einen früheren – dann bitte ich um Vorschläge von Deiner Seite.)

  • Donnerstag, 11. Juni, 12 Uhr
  • Mittwoch, 17. Juni, jederzeit nach 15 Uhr
  • Donnerstag, 18. Juni, jederzeit bis 16 Uhr

Danke!

Lieben Gruß
Lukas

Ihr/Dein/Euer
Lukas Mandl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s