Weihnachten naht: Neues Marterl in Föhrenhain gesegnet

IMG_8169

Die Familie Trajkunovic hatte im Sommer des Vorjahres Bürgermeister Alexander Vojta kontaktiert – mit der Idee, am „Spitz“ zwischen Theodor Wagner Straße und Albert Sever Straße in Föhrenhain ein Marterl zu errichten.

Ich durfte Frau Trajkunovic im Rahmen meiner Hausbesuchstour im selben Jahr kennenlernen. Auch in diesem Gespräch war das Marterl ein Thema. Susanne Pospischil stellte schließlich den Kontakt zu Paul Ribarics her, der tatsächlich Werkzeug und Rohmaterial in die Hand nahm und das Marterl errichtete.

Der Herr Bürgermeister und ich stimmten dem Standort zu. Die Firma Hornbach spendete die Dachschindeln. Neben Susanne Pospischil, Paul Ribarics und der Familie Traikunovic machte sich noch Johann Weindl besonders verdient um die neue Andachtsstätte.

Am „Gaudete-Sonntag“ – das ist jener mit der „rosa Kerze“ am Adventkranz 😉 – segnete Pfarrer Branko Blazincic das Marterl. Fotos von der Segensfeier finden sich hier. Die Gruppe „Fara Nume“ aus Kapellerfeld unter der Leitung von Paul Mazal spielte und sang wunderschöne Lieder – und motivierte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Mitsingen. 🙂

Die Madonna selbst stammt von Familie Trajkonovic. Aus Witterungsgründen gibt es eine für die kalte Jahreszeit und eine andere für die warme.

Ihr/Dein/Euer
Lukas Mandl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s